Bennofest

Der Schulchor tritt am Samstag, den 16. Juni 2018, am Bennofest vor dem Dom auf. Gegen 11:10 Uhr wird er einen kurzen musikalischen Beitrag zum Besten geben.

Mit  „Bürger. Apostel. Heilige. Das Bennofest 2018“ möchte das Erzbistum München und Freising im Rahmen des Münchner Stadtgründungsfestes zeigen, wie Kirche und ihre Akteure sich auf vielfältige Weise in die Stadtgesellschaft einbringen. Ein ganzes Wochenende lang, am 16./17. Juni,  können sich deshalb Besucherinnen und Besucher rund um den Münchner Dom selbst auf die Spuren von Persönlichkeiten begeben, die wie der Münchner Stadtpatron, der heilige Benno, prägend für die bayerische Landeshauptstadt waren und es bis heute sind.

Dazu zählen beispielsweise der „Apostel Münchens“, Pater Rupert Mayer, die aktuellen Seligsprechungskandidaten Fritz Gerlich und Romano Guardini sowie Münchner NS-Widerstandskämpfer wie Willi Graf und Walter Klingenbeck. Kirchliches und gesellschaftliches Engagement in der Stadt präsentieren außerdem zahlreiche kirchliche Vereine, Verbände, Organisationen sowie Ordensgemeinschaften und Pfarreien und laden zum Mitmachen ein.

Umrahmt wird die Veranstaltung von einem bunten Bühnenprogramm bestehend aus Musik, Spiel und Tanz, das wie in den letzten Jahren  durch kulturelle Vielfalt besticht und für Jung und Alt etwas zu bieten hat.

Feierlicher Höhepunkt ist der Festgottesdienst mit Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg am Sonntag, 17. Juni, um 10 Uhr sowie eine Vesper mit Reliquienprozession um 17 Uhr im Münchner Liebfrauendom. Das ganze Wochenende lang finden sowohl im Münchner Dom als auch in St. Michael öffentliche Führungen statt, die es Interessierten ermöglichen, diese spirituellen Orte für sich zu entdecken.

Veranstaltet wird das Fest wie jedes Jahr von der Seelsorgsregion München der Erzdiözese München und Freising sowie dem Katholikenrat der Region München. Mehr unter www.bennofest.de