SEIKS-Zertifizierung

Nachhaltige Schulentwicklung


Berg am Laim – Das katholische Schulwerk in Bayern hat der Erzb. Maria-Ward-Mädchenrealschule München Berg am Laim das Qualitätssiegel für nachhaltige Schulentwicklung verliehen. Dr. Andreas Hatzung, der Direktor des Katholischen Schulwerks in Bayern, und Iris Lamaack, Referentin für Schulentwicklung, nahmen am Donnerstag, den 11. Mai 2017 im Rahmen eines kleinen Festakts in Anwesenheit der Schüler- und Klassensprecherinnen, des Elternbeirates, der Tagesheimleitung und des Kollegiums in der Aula der Schule die Ehrung vor und überreichten das Qualitätssiegel und die Urkunde.
Im Vorfeld unterzog sich die gesamte Schulfamilie einer Fragebogenaktion, in der alle schulrelevanten Themen abgefragt wurden. Zusätzlich hatten externe Prüfer über einen gewissen Zeitraum vor Ort die Schule auf Herz und Nieren überprüft. Gespräche mit Eltern, Schülerinnen und dem gesamten Personal brachten ein breitgefächertes Bild zutage. Frei nach Seneca „Wer den Mut hat, in den Spiegel zu schauen, hat sich schon verändert“, stellt die Zertifizierung nicht nur die Bestätigung des Erreichten, sondern auch die Bereitschaft, sich immer neue Ziele zu setzen und das Erreichte kritisch zu hinterfragen, dar. Mit dem Qualitätssiegel SEIKS werden nachhaltige Maßnahmen der Qualitätssicherung und -steigerung gewürdigt.