Passionsgottesdienst

Zu Einstimmung in die Fastenzeit feierte die ganze Schulfamilie am Freitag einen Gottesdienst in der Kirche St. Michael.

Pfarrer Reitmaier bereitet die Schülerinnen und Lehrer auf die anstehende Zeit bis Ostern vor. Im Zentrum des Gottesdienstes standen die Hände des Menschen. Ohne ihnen steht man hilflos da – nicht nur was einen selbst betrifft, sondern vor allem auch im Umgang mit anderen. Hände begrüßen Fremde, werden zur Versöhnung gereicht, können aufhelfen und trösten. Ein besonderer Handsegen machte die Kraft der Hände deutlich. In diesem Sinne soll die Fastenzeit als Verusch wahrgenommen werden, mehr zu geben als zu nehmen und seinem Gegenüber mit Offenheit und Solidarität zu begegnen.