Walderlebniszentrum

Am 9. Oktober 2018 fuhren alle drei 6. Klassen nach Grünwald ins Walderlebniszentrum. Als wir dort ankamen, erwartete uns das nette Team des Zentrums, das unsere Klassen in drei Gruppen einteilte. Zunächst hatten wir noch ein bisschen Pause und konnten unsere Brotzeit genießen. Anschließend marschierten wir in den Wald und hielten auf einer kleinen Lichtung. Wir erfuhren in einem kleinen Spiel die vielen Vorteile eines gesunden Mischwaldes und bekamen Einblick in die Probleme der monokulturellen Forstwirtschaft. Alle hatten großen Spaß und stapften schließlich weiter. Unsere Försterin zeigte uns verschiedene Blätter und die dazugehörigen Bäume. Wir liefen weiter und weiter. Auf dem Weg waren lebensgroße Holztiere versteckt, die wir finden mussten. Am Ende des Weges sollten wir aufzählen, welche Tiere wir gesehen hatten. Die Expertin konnte uns über jeden Waldbewohner etwas erklären. So erfuhren wir sehr Spannendes über die einzelnen Exemplare. Nach einiger Zeit kamen wir an einem Rastplatz an. Mit einem kleinen Trick gelang es allen Schülerinnen durch eine dünne Holzscheibe durchzupusten. Jeder Baum verfügt nämlich über ein kleines Rohrsystem, durch das die Nährstoffe transportiert werden. Zum Schluss statteten wir noch den süßen Wildschweinen einen kleinen Besuch ab.

Stadtradeln mit den powergirls

Unsere Schule möchte heuer am ersten Münchner Schulradeln, dem größten Fahrradwettbewerb der Stadt, teilnehmen.

Vom 4. bis 24. Juni zählen die Schülerinnen ihre Kilometer, die sie mit dem Fahrrad zurückgelegt haben.

Dafür haben wir das Team powergirls gegründet.

STADTRADELN ist eine nach Nürnberger Vorbild weiterentwickelte Kampagne des Klima-Bündnis, dem größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören.