Hospiz

Am heutigen Mittwoch bekamen zwei zehnte und zwei neunte Klasse Besuch vom Christophorus Hospiz Verein e.V. Die beiden Referentinnen Petra Meyer-Miethke und Irene Münzer-Trunk ermöglichten den Schülerinnen einen Einblick in ihre teils ehrenamtliche Arbeit bei der Begleitung schwerkranker Patienten. Wobei der Begriff Patient hier nicht ganz stimmt. Denn ein Patient erwartet eine Besserung seiner Gesundheit.

 

 

Zunächst wurde die Geschichte der Hospizbewegung dargelegt. Die Motivation und der Hintergedanke dieser Bewegung kommt in dem folgenden Zitat der Begründerin Ciceley Saunders am besten zum Ausdruck:

Du bist wichtig, weil Du eben Du bist, Du bist bis zum letzten Augenblick Deines Lebens wichtig. Und wir werden alles tun, damit Du nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben kannst.

Die beiden Damen erzählten bewegend und einfühlsam von ihrer Arbeit, ihren Begegnungen und ihren Abschieden.

Gebannt und berührt folgten die Schülerinnen dem Gespräch und stellten interessiert Fragen zum Alltag in diesem Tätigkeitsfeld, das von vielen Menschen teilweise tabuisiert wird. Die Begleitung der ersten Schritte auf unserem Lebensweg wird heutzutage gerne thematisiert, die letzten Schritte muss der Mensch leider häufig alleine gehen.

Diese spannende Begegnung unserer Schülerinnen mit dem Thema Hospiz wurde von der Fachschaft Religion unter der Federführung von Frau Ingeborg Marcus ermöglicht.