Besuch im Staatsministerium

Anfang Februar hatte eine 10. Klasse die Möglichkeit, das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz besichtigen. In einem Konferenzraum wurden wir mit einer kleinen Brotzeit begrüßt und erhielten anschließend einen kleinen Überblick über den Aufbau und die Aufgaben des Ministerium.

Das Thema des anschließenden Fachvortrags durften wir uns selbst auswählen und hatten uns im Unterricht bereits für „Tätowierungen – Körperschmuck mit Risiken?“ entschieden. Trotz einiger schockierender Bilder und möglicher gesundheitlicher Risiken, besteht bei ein paar wenigen Schülerinnen noch der Wunsch nach einem Tattoo.

NS-Doku-Zentrum

Im Januar besuchte die 10c das NS-Dokumentationszentrum am Königsplatz. Dies wurde allerdings kein „normaler“ Museumsbesuch, denn es stand ein Treffen mit Ernst Grube auf dem Programm, der selbst während der nationalsozialistischen Diktatur verfolgt wurde.

Zunächst erhielten die Schülerinnen einen kleinen Überblick über diese Epoche. Durch biografische Bezüge zu Ernst Grubes Leben wurde die die bereis bekannte Geschichte den Mädchen noch einmal deutlich vor Augen geführt.

Die Nazis haben mir meine Jugend geklaut.